AT-CRIS ist dieses Jahr fünf geworden!

„5-Jährige verlangt es nach mehr Freiheit und Unabhängigkeit,
unbegründetes Jammern und Langeweile sind jetzt oft ein Problem.“

(über das Verhalten von 5-Jährigen)

Anscheinend ist AT-CRIS nicht typisch für 5-Jährige: Freiheit und Unabhängigkeit gab es von Anfang an und wir konnten uns beides über fünf Jahre hinweg bewahren. Wir sind gewachsen bzgl. Mitarbeiter*innenzahl und Kompetenzen der AT-CRIS. Im Vergleich zum Start in 2016 konnten wir unser Portfolio erweitern. Wir sind auf den Gebieten Forschungsinformationen, Campusmanagement, Promovierendenmanagement, Leistungsorientierte Mittelvergabe und Bibliotheksmanagement geschätzter Partner in der Beratung zu und Implementierung von IT-Systemen.

Das Problem der Langeweile kennen wir nicht; Grund zum Jammern haben wir nicht! Konnten wir doch in der von der Pandemie bestimmten Zeit die positive Entwicklung von AT-CRIS ganz ohne Dämpfer weiter vorantreiben.

Ist AT-CRIS bereits den Kinderschuhen entwachsen? Was Stabilität und Renommee angeht, sicherlich. Neugier, Engagement, Energie, Gemeinschaft - unser Mindset der letzten fünf Jahre wollen wir uns auch weiter bewahren. 

Wir freuen uns auf die nächsten fünf Jahre, sind gespannt, welche Überraschungen die Zukunft für uns bereithält und haben die Zuversicht, dass wir die erfolgreiche AT-CRIS-Geschichte mit unseren Kunden zusammen weiterschreiben werden.

Happy Birthday AT-CRIS!