CONNECT: Der unabhängige Lösungsansatz

Bei der Entscheidung, ein Forschungsinformationssystem, ein Repositorium, ein neues Finanzsystem, etc. anzuschaffen, sehen sich Hochschulen mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert: 

  • Wie erhalte ich Informationen über existierende Produkte? 
  • Wie kann ich mir einen Überblick über vorhandene Lösungen verschaffen? 
  • Wie formuliere ich meine Anforderungen zielgerichtet? 
  • Habe ich beim Erarbeiten meiner Ausschreibung auch nichts vergessen?

Auf der anderen Seite müssen Produktanbieter Ausschreibungen mit teilweise hunderten von Anforderungen beantworten – oftmals eine zeit- und kostenintensive Gratwanderung: 

  • Wie kann ich mein Produkt von meinen Konkurrenten abgrenzen?
  • Wie bewerbe ich mein Produkt, ohne aufdringlich zu sein? 
  • Wie bekomme ich einen Überblick über die Marktanforderungen?
     

CONNECT bringt Produktsuchende (z.B. Hochschulen) und Produktanbieter auf einer Plattform zusammen: die Hochschule erhält Zugriff auf bereits von anderen Einrichtungen formulierte Anforderungen, kann eigene Anforderungen einstellen und somit mit wenig Aufwand einen vollständigen Fragenkatalog zusammenstellen. 
Die Produktanbieter eines bestimmten Produktbereiches können Anforderungen einsehen und beantworten. Produktsuchende / Hochschulen können ihre Anforderungen gegen das bestehende Produktangebot evaluieren.

Mehrwerte für die Produktsuchenden / Hochschulen:
+    Unbeschränkter Zugriff auf Anforderungsdatenbank und Antworten der Produkthersteller
+    Zeit- und Aufwandsersparnis bei der Formulierung der eigenen Anforderungen
+    Einfache und kostensparende Gewinnung eines Marktüberblicks
+    Keine Notwendigkeit, mit dem Produkthersteller in Kontakt zu treten

Mehrwerte für die Produktanbieter:
+    Werbeplattform für das Produkt / die Firma
+    Einmalige Beantwortung von Anforderungen
+    Übersicht über die Anforderungen eines spezifischen Marktes

AT-CRIS als Betreiber von CONNECT:

  • legt Benutzer an und entwickelt die Plattform (weiter)
  • moderiert Anforderungen und stellt sicher, dass diese nicht x-fach im System hinterlegt sind
  • sammelt bestehende Anforderungen (in Form von Exceltabellen) ein und stellt diese auf der Plattform zur Verfügung

Wann ist es soweit?
Wir werden im Sommer 2020 CONNECT produktiv setzen.